week in words

Mit klitzekleiner Verspätung kommt heute mein wöchentlicher Rückblick online… wollte ich eigentlich gestern Abend noch machen, hab dann aber ganz vergessen, dass Sonntagabend ja Tatort-Time ist!

Dafür aber jetzt meine Eindrücke der vergangenen Woche:

gelesen: ein Zitat, das mir wirklich aus der Seele spricht: „Du bist was du isst –  also nimm etwas Süßes!“ (aus Lichterzauber in Manhattan von Sarah Morgan)… ich habe mich selten so verstanden gefühlt 😀

gesehen: Fack ju Göhte 3 – ich fand den Film eher so mittelmäßig, manche Teile waren lustig aber einiges auch sehr übertrieben… hab ich aber schon im Voraus vermutet, weil mir der zweite Teil aus genau diesen Gründen schon nicht mehr so gut gefallen hat wie der erste

gegessen: Elisenlebkuchen mit Vollmilch- und weißer Schokolade am Nürnberger Lebkuchenmarkt, außerdem eine riesige Pizza mit Rucola, Mozzarella und Parmaschinken in Würzburg – vom Restaurant an sich war ich nicht so begeistert, es war mir etwas zu hektisch, aber die Pizzen waren klasse! Allerdings  musste ich mir die Hälfte einpacken lassen, aber so hatte mein Freund am Sonntag auch noch was zu essen. Bei unserem Ausflug nach Würzburg haben mein Freund und ich übrigens nicht nur gefuttert, sondern auch die Stadt ein bisschen erkundet (aber zugegeben –  auf’s Essen haben wir uns am meisten gefreut :D). Ich fand die Würzburger Residenz und den dahinter liegenden Park sehr schön, ansonsten hat’s mir die Stadt aber nicht so angetan – hab sie bis jetzt aber immer nur bei schlechtem Wetter gesehen, vielleicht liegt’s auch daran…

entdeckt: zwei weitere Gewürzsorten von justspices: Kaffeekuss und Oatmeal Spice – die wandern in meine Einkaufstüte, sobald ich den Italian Allrounder probiert habe… vorher wird nicht schon wieder ein neues Gewürz gekauft!

gekauft: ein rosa Stirnband von h&m – finde ich eine super Alternative zu Mützen, weil sie die Frisur zumindest ein bisschen weniger verwüsten… wobei ich meine Haare ja eh immer offen und glatt trage…

Kürbis

gelernt: einen Kürbis auszuhöhlen und ihm ein spooky Gesicht zu schnitzen… wobei ich finde, unser Kürbis sieht ziemlich freundlich aus –  was sagt ihr?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s