week in words

Mit klitzekleiner Verspätung kommt heute mein wöchentlicher Rückblick online… wollte ich eigentlich gestern Abend noch machen, hab dann aber ganz vergessen, dass Sonntagabend ja Tatort-Time ist! Dafür aber jetzt meine Eindrücke der vergangenen Woche: gelesen: ein Zitat, das mir wirklich aus der Seele spricht: „Du bist was du isst –  also nimm etwas Süßes!“ (aus … Mehr week in words

week in words

Es ist 17:30 Uhr, ich sitze in der U-Bahn auf dem Weg nach Hause und das Neonlicht wechselt zu Dämmerung während ich die Treppe von der U-Bahn-Station nach oben ins Freie gehe. Sobald ich zu Hause bin, spielt sich immer wieder das gleiche Muster ab: die letzte Motivation und Willenskraft wird zusammengekratzt, um unter die … Mehr week in words

week in words

Es fühlt sich fast ein bisschen an, als ob der Sommer zurück wäre, allerdings ist es wohl eher der goldene Oktober, der sich die letzten Tage von seiner schönsten Seite zeigte. Und obwohl ich dieses Wochenende einiges zu tun hatte, weil ein neues Sofa ins Wohnzimmer eingezogen ist und dieser Transport natürlich irgendwie organisiert werden … Mehr week in words

week in words

Bei diesem frostig kühlen Herbstwetter bin ich ganz froh, in meinem warmen rosa Zimmer eingekuschelt in eine rosa Ikea-Decke und umringt von Ikea-Blumenkissen zu liegen, während ich diesen weekly-Post schreibe. Nachdem ich es letzte Woche leider wieder mal verplant habe, den weekly pünktlich zu schreiben, hab ich mir gedacht, ich schreibe heute einfach eine Zusammenfassung … Mehr week in words

Rezept: Giotto Cupcakes (… und ein kleines Malheur)

Wie bereits im letzten Post angekündigt, habe ich trotz meines (eher utopischen) Vorsatzes, weniger Süßes zu essen, letzte Woche den Schneebesen geschwungen und Giotto Cupcakes gebacken. Dabei kombinierte ich zwei Rezepte, eines für ganz normale Giottomuffins und für das Topping habe ich ein Rezept abgewandelt, das schon mal beim Geburtstag meines Freundes zum Einsatz kam: … Mehr Rezept: Giotto Cupcakes (… und ein kleines Malheur)